30. Juli 2017

Love




 

Liebe ist nicht blind. 
Liebe akzeptiert Mängel und schlechte Gewohnheiten.
Liebe anerkennt Angst und Unsicherheiten
 und gibt dir Trost und Kraft. 
Liebe hilft Dir durch Herausforderungen und schlechte Zeiten.
Verliebtheit ist zerbrechlich und zersplittert 
wenn das Leben mal nicht perfekt ist, 
aber Liebe ist stark und stärkt, denn sie ist real. 

Von allen Menschen die ich bisher getroffen habe,
bist Du der einzige der mich wirklich richtig glücklich macht.

xoxo


29. Juli 2017

Princess´s Monatsrückblick


Mein Instagram im Juni/Juli
Flug nach Frankfurt/Geburtstag Bridget/Urlaubsbilder

Der Juni und auch der Juli war wirklich "busy", und ich habe nix gepostet. Kein Wunder. Ich muss sogar meine Handybilder durchsehen und einen Blick auf den Kalender werfen, um mich zu erinnern was denn alles so los war! Auf Instagram konnte man ja das ein oder andere Foto sehen.


Mein Urlaub ist ja auch schon wieder ein paar Wochen alt, jetzt auf "Princess auf Reisen", meinem Travelblog, habe ich endlich mal den ersten (von drei) Reisebericht veröffentlicht (*Klick hier*)
Und zwar über Amsterdam. Boah, Amsterdam ist echt extrem cool, und geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Nach dem Urlaub ging es dann auch gleich wieder auf die Strasse - nach Thüringen. Meine Bridget hat mit Ihrer Zwillingsschwester einen gemeinsamen runden Geburtstag gefeiert.
Tolle Party Bridget!
Und weil Reisen ja soviel Spass macht, gings damit auch gleich noch weiter und ich hab noch ein paar Tage in Frankfurt auf Geschäftsreise verbracht. Hier kann ich gleich mal ein Restaurant empfehlen, das auf jeden Fall einen Besuch wert ist. Mein Restauranttip im Juli ist das Isoletta Steakhaus. Tolles Ambiente, megafreundlichen Service und richtig gutes Essen. Die Webseite findet ihr *hier*



Es gab auch einige verschiedene emotionale Momente. Im Juni hab ich mir live über YouTube das Benefizkonzert One Love Manchester angesehen. Das war zu ehren der vielen Fans die bei einem Terroranschlag beim verlassen des Ariana Grande Konzerts in Manchester ums Leben gekommen sind. Tolle Musiker u.a. wie Marcus Mumford, Take That und Robbie Williams (!), Black Eye Peas und Liam Gallagher (Oasis). Es war ein sehr emotionales Konzert mit vielen tollen Acts die auch miteinander gesungen haben. Was hier in sehr kurzer Zeit organisiert wurde - Chapeau. Das zeigte Musik verbindet. Wer nicht dabei war und es noch nicht gesehen hat, sollte es unbedingt nachholen.

 
Troubador, Los Angeles im Mai 2017
 Foto von Bridget die vor Ort war, aber keine Karte bekommen konnte
Das war Harry´s Secret Show wo er mit Stevie Nicks gesungen hat

Geoutet - Bridget und ich sind Harry Styles Fans. Deshalb auch emotional, besser eher ein Thrill zu Beginn im Juni. Bezüglich meinem Musiktip zu Harry Styles (*Klick Hier*), kann ich sagen, was für ein Drama heutzutage Konzerttickets zu ergattern. Vielleicht kennt ihr das auch?  Konzerte waren innerhalb einer Minute weg. Vorneweg - wir haben alles richtig gemacht. Über die Fanseite konnte ich sofort nach dem Twitter Announcement einen Code ergattern, noch bevor die Webseite zusammengebrochen ist. Dieser persönliche Code berichtigt dazu Karten an einem Stichtag vor dem offiziellen Kartenverkauf Tickets zu kaufen.

 Thriller - in der virtuellen Warteschlange - nicht nervös werden und warten

Der Mega-Thriller - an dem besagten Tag Punkt 9 Uhr morgens war es soweit. Es hieß zittern, bekomme ich Karten oder nicht. Wir haben uns gleich früh weit vor 9 Uhr virtuell angestellt und gewartet - und Du weisst bis zum Schluss nicht ob sich die Seite öffnet bevor es ausverkauft ist oder nicht....Aber Voila! Viel Geduld und Zittern und...YES, we did it - zwei Karten für Harry Styles (Arenatickets). Jetzt müssen wir nur noch 8 Monate bis zum Konzert selbst ausharren.

 Happy! Konzertticket für Harry in München

Habt ihr den Song Back to you schon gehört, er ist seit 21.7. raus. Mein Musiktip für Juli.
Louis Tomlinson hat diese Woche zusammen mit Bebe Rhexa den Song Back to you veröffentlicht und seine Solokarriere gestartet. Toller Song mit tollem Video dazu.  Wäre auch mal wieder einen Musiktip Post wert mit ein paar Hintergrund Informationen dazu. 

Und weil wir, meine Bridget und ich, aus dem Boyband Zeitalter stammen (NKOTB, Take That, Backstreet Boys, NSync und Co.), haben wir uns auch noch Musicaltickets für Boybands Forever gesichert (sogar in der ersten Reihe).

Chester Bennington im Mai 2017 in Los Angeles
Foto von meiner Freundin Bridget

RIP Chester Bennington - der Linkin Park Sänger hat sich das Leben genommen. Meine Freundin hat ihn dieses Jahr im Mai noch gesehen, als sie in Los Angeles. Das war vor dem Studio von Jimmy Fallon. Da ist auch dieses Foto entstanden. Hierzu möchte ich noch einen extra Post schreiben in Bezug über den Druck im Musikbusiness, über den viele von uns sich noch keine Gedanken gemacht haben.
 

Meine Filmsaison in den letzten beiden Monaten beschränkte sich auf Amazon Prime Streamen, aber es war das ein oder andere Highlight darunter. Hier einfach die Liste der Filme die ich ganz gut fand:
Logan, Resident Evil - The Final Chapter, John Wick 2, Triple XXX- Die Rückkehr des Xander Cage, Passengers, Bob der Streuner, Fantastische Tierwesen, SNOWDEN (was für ein Film, unbedint ansehen - absolut empfehlenswert).
Und morgen gehe ich das erste Mal wieder einmal ins Kino - DUNKIRK. Mal sehen ob mir Nolans persönliches Meisterwerk gefällt. Hier kommt auch Harry Style wieder ins Spiel, der hier seine erste Filmrolle hat.

Ja das waren so ein paar Rückblicke der letzten zwei Monate. Als nächstes stehen bereits ein Kochkurs, der zweite Bartender-Kurs, die Reise nach USA (Idaho und Los Angeles) und ein Businesstrip nach Barcelona im Kalendar. xoxoPrincess





2. Juli 2017

Home again


Urlaubsvibes
Buddelbar Timmendorfer Strand

Mit jedem neuen Trip entdeckt man wieder ein Stück mehr unserer Welt. Und ich entdecke gerne neue Orte. Diese letzten zwei Wochen waren voll davon. Das erste Mal in Bochum für einen Abend für das Musical Starlight Express. Das erste Mal in Amsterdam. Das erste Mal in Hamburg. Das erste Mal an der Ostsee. Bevor es los ging war ich ganz gespannt auf diesen Roadtrip, weil ich keine Ahnung hatte was mich erwarten wird. Jetzt wieder zuhause angekommen, bin ich erstmal froh das alles problemlos abgelaufen ist und zuhause zu sein mit vielen neuen Eindrücken.

Auf  Hotels haben wir verzichtet. Ich mag es easy und wohne gerne in Ferienwohnungen, wo man abends auch mal auf dem Balkon oder im Wohnzimmer chillen kann. Das fühlt sich an wie in der Stadt zu wohnen, und wenn man keine Lust auf  Restaurant hat, kann man auch einfach mal selbst kochen. 


Amsterdam

Amsterdam
Ich hab zuvor soviele Bilder von Amsterdam gesehen, aber ich kann nur sagen - man muss es erleben und fühlen. What the f*ck...what a lifestyle!



 Hamburg Landungsbrücken

Hamburg
die Erwartungen waren leider zu gross. Die Liste der sehenswerten Orte ist kürzer wie erwartet. Hafen, Speicherstadt, Alster, Rathaus, Reeperbahn.



 Timmendorfer Strand

Timmendorfer Strand
das erste Mal an der Ostsee. Meer, Strand, Strandkörbe, frische Meeresluft. 
Wenn das Wetter nur besser gewesen wäre, denn bei Sonnenstrahlen ist jeder Ort noch schöner.

Wir sind in den Städten sehr viel gelaufen und die tägliche Schrittdosis von 10.000 Schritte haben wir immer problemlos überschritten, allerdings Nachts ausgehen bis zwei Uhr morgens bleibt da auf der Strecke.

Nach zwei interessanten Wochen bin ich jetzt zurück am Schreibtisch und ab morgen ruft die Arbeit. Die nächsten zwei Wochen ist noch viel los aber danach gibts die Reiseberichte und die Bilder dieser letzten zwei Wochen. xoxoPrincess



25. Mai 2017

Die Brauereiwanderung in der fränkischen Schweiz



Wie manche sagen, ein gut verbrachtes Wochenende stärkt einen für die folgende Woche.
Stimmt, dazu passt auch die Bierwanderung in der fränkischen Schweiz, dank der tollen Menschen die dabei sind, den vielen Lachern die wir haben, die guten Gespräche die wir führen und nicht zu vergessen den riesigen Spass den wir hier haben. All das stärkt mich nicht nur für eine Woche. Das ist ein Highlight dieses Jahres.


Nach dem wir schon mindestens zwei Jahre darüber sprechen eine Bierwanderung in Franken zu machen, haben wir es jetzt endlich einmal geschafft. Acht Wanderer, zwei Hunde und ein Fahrer im Begleitfahrzeug für müde Hunde und Fusskranke die nicht mehr können oder wollen.

In München schneit es als wir nach Franken 
zur Bierwanderung aufbrechen!


Wir laufen den Brauereienweg in der Gemeinde Aufseß. Es ist ein Rundwanderweg  und beinhaltet 4 Brauereien. Da unser Start und Ziel eine fünfte Brauerei (Krug-Bier) ist, die nicht zu diesem Wanderweg dazugehörte kommen noch ein paar mehr Kilometer dazu. 

Hier ist unsere Route:
Breitenlesau (Krugbräu) - Aufseß (Brauerei Rothenbach) - Sachsendorf (Brauerei Stadter) - Hochstahl (Brauerei Reichold) - Heckenhof (Brauerei Kathi-Bräu) - Breitenlesau (Krugbräu)

Unsere Truppe besteht aus zwei Potsdamern (Achtung keine Berliner, wurde mir mehrmals gesagt) mit Hund, zwei Münchner und der Rest kommt aus Bayreuth und Umgebung. Organisiert wurde das ganze von unseren lieben fränkischen Gastgebern, die dafür sorgen das wir einen schönen Platz zum schlafen haben für das Wochenende, die Tische reservieren für unsere Gemeinschaftsabende am Freitag und Samstagabend und die sich um das ganze organisatorische drumherum kümmern.
Ein grosses Lob gilt dem Volki, der das wirklich richtig toll gemanagt hat. DANKE VOLKI!
Und natürlich auch an Brigitte die ihn das organisieren liess :-)

Am Freitag abends reisen wir alle an und treffen uns im Gasthof zum goldenen Lamm, wo unsere Potsdamer mit Hund ihre Unterkunft haben. In der Brauerei Krug, wo wir unterkommen kann man leider nicht mit Hund übernachten.
Kennt ihr das wenn alle am ersten Abend aufeinander treffen? Dann könnt ihr euch sicherlich ausmalen wie laut, lustig und feuchtfröhlich dieser Abend ist, nichts destotrotz das alle wissen das alle am nächsten Morgen früh raus und wandern wollen. Wir stellen bereits am ersten Abend fest,  das die sprachliche Verständigung zwischen den Bayern, Franken und Potsdamer auch seine Herausforderung mit sich bringt (und diese uns auch den nächsten Tag weiter verfolgen wird).

 Brauerei und Gastwirtschaft Krug
im ersten und zweiten Stock sind die Zimmer

 Brauerei Krug Bier

 Preise in der Gastwirtschaft Brauerei Krug - 
auf dem Land ist es noch preiswerter




Als wir spät abends beim Krug ankommen sind wir überrascht das der Laden  noch voll. Hier auf dem Land ist am Freitag abend richtig was los. Glücklicherweise haben wir das Zimmer oben im zweiten Stock, sodass man nichts hört und wir können in Ruhe schlafen. Wir sind auch positiv überrascht das unser Zimmer wirklich sehr schön und modern ausgestattet ist.

Samstag in der Früh gibts dann für uns zu zweit im Krug erstmal ein Frühstück. Ich bin wieder  freudig überrascht was man alles bekommt (für 6 Euro). Es ist kein Buffet sondern jeder Tisch bekommt alles am Tisch serviert.  Es gibt also Brot, verschiedene Brötchen, süsse Teilchen, Wurst und Käseplatte, Marmelade, Honig, Nutella, frisches Ei, Butter, Orangensaft, Kaffee, Milch - ein echt tolles Frühstück und viel zu viel für zwei Personen. Als alle Wanderer vollzählig sind, gehts von hier gleich zu Fuß los - die Wanderung ist eröffnet.

 Frühstücksraum in der Gastwirtschaft beim Krug in Breitenlesau

 Frühstück

Lasset die Wanderung beginnen und das Bier fliessen...Es galt also vier Brauereien abzuwandern, in jeder davon ein Bier trinken, einen Stempel erhalten und am Schluss sollte jeder, der sich dieser Herausforderung stellen will, dann die Urkunde als Fränkischer Ehrenbiertrinker mit nach Hause nehmen.

Der erste Weg führt von Breitenlesau (Brauerei Krug-Bier) nach Aufseß zur Brauerei Rothenbach.
Der Weg kommt uns sehr lang vor, es fühlt sich nach einer Ewigkeit an - unterwegs im Niemandsland ohne Aussicht auf jegliche Art der Zivilisation. Aber es ist ein sehr schöner Weg, zum Teil am Fluss entlang, auf Pfaden durch den Wald, am Waldrand entlang. Wir haben uns auch gefühlt 10x verlaufen.

Auf gehts auf den Brauereienweg zu Bier Nr. 1
erste Etappe ins Aufseßtal und direkt weiter bis nach Aufseß selbst


 Die vordere Truppe

erste ratlosigkeit wie es weiter geht - links oder rechts
Verloren ohne Beschilderung

  Irgendwo im Nirgendwo

Zurück in der sehr ländlichen Zivilisation,
Unser Blick- so kann man den Camper auch parken

 Einsam und allein im Nirgendwo

 Tolle Felsenlandschaft im Wald

 Forellenzucht

 Letzte Meter hoch nach Aufseß


Bunt geschmückte Brücken in Aufseß


Aber wir  haben richtig viel gelacht und sind dann nach knapp zwei Stunden tatsächlich in einem Ort und damit auch am ersten Ziel. Im Rothenbach gibt es ein kräftiges und gutes Mittagessen und natürlich das erste Bier. Stempel Nr. 1 - erledigt.

 Das erste Bier des Tages 
Aufsesser im Brauereigasthof Rothenbach

Zum Mittagessen Kohlrabi paniert
 

Weiter gehts zur nächsten Etappe die 5 km nach Sachsendorf zur Brauerei Stadtler zu Bier Nr. 2.
Dort angekommen stärken wir uns nur kurz mit einem Bier und einem Schmalzbrot bevor es weitergeht nach Hochstahl zur Brauerei Reichhold.
Stempel Nr. 2 - erledigt.

Unterwegs -  Ein Holz-Biermännchen

 Der Weg ist das Ziel

 Hurra ein Schild

Unterwegs immer wieder diese schönen Felsformationen

 Witzige Hinweise das man auf dem Brauereiweg ist


 Überall trifft man auf diese buntgeschmückten Brunnen

Angekommen in der Braurei Benedikt Stadter

 Bier Nr. 2 beim Stadtler

Kleiner Snack zum Bier - Griebenschmalzbrot

In Brauerei Nummer 3 - im Reichhold angekommen sind wir überrascht wie voll es hier ist. Alle Aussenplätze sind von den vielen anderen Bierwanderern besetzt. Wir machen hier eine längere Pause und stärken uns mit Kaffee und natürlich mit einem Bier.
Stempel Nr. 3 - erledigt.


 Brauerei Gasthof Reichold - 
Auf dem Bild nur ein kleiner Teil der Aussenplätze
Unsere 7 Monat alte Finja kuckt schon ganz zersaust
und natürlich - Bier Nummer 3
 

Weiter gehts jetzt nur noch ins Kathibräu und das laufen und sprechen ist bereits viel schwerer geworden, obwohl es nur noch  2 km sind zu Bier Nr. 4. Angekommen bei Kathi können wir wieder draussen in der Sonne sitzen und mittlerweile ist es auch bereits ca. 16 Uhr. Der ein oder andere stärkt sich hier mit Kuchen und Kaffee oder auch mit einer herzhaften Pressack-Brotzeit. Die Variante Pressack mit Musik (also mit Essig und Zwiebeln) ist wieder einen Lacher wert, den der dazu erwartete Musiker der das Verspeisen des bestellten Pressacks mit Musik, dann musikalisch begleiteten sollte erschien natürlich nicht. Ich trinke mein letztes Bier und verzichte aufs Essen. Ist ja bereits kurz vorm Abendessen.
Stempel Nr. 4 - erledigt.

Kathi-Bräu
alte Urige Gaststätte und bekannter Biker-Treff

Mein Tischnachbar ist den Pressack mit Musik

 Bier Nummer 4 im Kathibräu


Wir hatten auch nicht Biertrinker dabei oder nur Teil Biertrinker. Aber tapfer trinke ich das vierte Bier (Radler zählt glücklicherweise auch). Und am Ende erhalten Fünf von Neun die offizielle Urkunde des fränkischen Ehrenbiertrinkers im Kathibräu nach dem vierten Stempel. Es ist geschafft.

Hut ab vor unserem Gerd, der hat sich die Urkunde als wahrer Biertrinker so wirklich voll verdient.

Meine Urkunde zum Fränkischen Ehrenbiertrinker

Für 18 Uhr haben wir einen Tisch an unserm Startpunkt beim Krug reserviert und unser Fahrer Volki der mit dem Begleitfahrzeugs unterwegs ist (nochmal Danke an Volki) fährt  zweimal um uns alle von der Kathi zum Krug zu fahren. Laufen klappt zeitlich und auch körperlich nicht mehr.
Kaputt, glücklich und müde sitzen wir beim Abendessen. Wir beenden hier gemeinsam den schönen Tag bei einem guten Abendessen und lassen uns zum Abschluss noch einen Obstler schmecken. Am frühen Abend (20 Uhr)  lassen wir den Abend ausklingen und verabschieden  uns alle voneinander. Die Potsdamer treibt es am nächsten Tag noch zum Motorradtreffen in Kulmbach, die ortsansässigen freuen sich auf einen geruhsamen Tag und uns treibts noch kurz auf die Schafsweide.


Beim Krug-Bräu 
Fränkische Schäufele und Obstler

Nachdem Sonntagsfrühstück gehts für uns noch auf einen Abstecher ins 5 km entfernte Hollfeld zu unserer Moni, um dabei zu sein wenn der Gerd seine zwei Flaschenkinder-Schafe füttert, bevor es für uns dann auch zurück nach Hause geht.


 Die zwei Flaschenkinder kommen sofort angelaufen

 Schafe füttern

und der Rest der Herde schaut aus sicherem Abstand zu

Ich kann jedem diese Wanderung nur empfehlen. Mit einer lustigen Gruppe gemeinsam macht das richtig viel Spass. Auch für diejenigen die kein Bier trinken und nicht auf der Jagd nach einer Urkunde ist. Das wandern in dieser schönen Landschaft ist absolut empfehlenswert. xoxo Princess